Gesundheitssport

Menschen erkranken oft nicht deshalb, weil sie älter geworden sind, sondern weil sie sich nicht genug bewegen.

Studien der letzten Jahrzehnte belegen eindeutig, dass regelmäßige sportliche Aktivität einen hohen individuellen Gesundheitsgewinn hat. Sie trägt entscheidend zur Stärkung persönlicher, körperlicher, seelischer und sozialer Ressourcen für mehr Wohlbefinden und Gesundheit bei. Sportliche Aktivität beugt einer großen Zahl von Krankheiten vor: z. B. Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes, bestimmten Krebsarten, Übergewicht (Adipositas), Bluthochdruck, Osteoporose und Arthrose. Auch das psychische Wohlbefinden, die soziale Lebensqualität und die Persönlichkeitsentwicklung werden positiv durch sportliche Aktivität beeinflusst. Durch Sport nimmt man die eigenen körperlichen und psychischen Fähigkeiten sowie Grenzen aktiv wahr. Dies trägt zu einem positiveren Körper- und Selbstkonzept bei, was das Selbstwertgefühl und die persönliche Zufriedenheit verbessert; gegen Stress und Alltagsbelastungen ist man resistenter.

Sport und Bewegung sind die Grundlage für Gesundheit über die gesamte Lebensspanne. In der Kindheit ermöglichen sie die Entwicklung grundlegender motorischer und kognitiver Fähigkeiten, fördern die Lernbereitschaft und das psychosoziale Wohlbefinden. Für Erwachsene ist sportliche Aktivität ein wichtiger körperlicher und psychischer Ausgleich zu den vorwiegend sitzenden oder stehenden Arbeitstätigkeiten und oft einseitigen Bewegungsabläufen.

Tanzen zählt anerkanntermaßen zu den sogenannten "kompletten" Sportarten - d.h., dass eine große Zahl an körperlichen Beanspruchungsformen eingesetzt und trainiert wird. Und gleichzeitig ist belegt, dass Tanzsport über alle Leistungsklassen hinweg eine Betätigung ist, die weder zu akuten noch chronischen gesundheitlichen Schäden führt.

Gesundheit wird von der Weltgesundheitsorganisation WHO nicht nur als "körperliches und geistiges" sondern auch als "soziales Wohlbefinden" definiert - und der Tanzsport verbindet alle diese Aspekte unmittelbar miteinander.