Breitensportwettbewerbe

Verzahnung Breitensport – Leistungssport

Nachwuchsgewinnung für den Leistungssport
Weiterentwicklungsmöglichkeit für Breitensportler
Perspektiven

Dies alles sind Schlagworte, die für eine Verbindung stehen zwischen Breitensport und Leistungssport. Das Thema ist jetzt so aktuell wie vor Jahren.
Breitensportpaare, die längst das Breitensportniveau überschritten haben, sollen eine einfache Möglichkeit haben, ins Turniergeschehen zu schnuppern. Ebenso Kinder und Jugendliche, die nach neuen Perspektiven suchen. Genauso sollen junge Startbuchinhaber Turniererfahrung und Vergleichsmöglichkeiten bekommen, bei Breitensportwettbewerben mitzumachen um Erfahren zu sammeln. Eine Verbindung auf Gegenseitigkeit. Eine Verbindung für die Zukunft für beide Bereiche.

Regelungen jetzt im Anhang 8 der TSO

Mit Gültigkeit seit 2009 gibt es für die so genannte "Verzahnung von Breitensport und Leistungssport" einen Beschluss durch den Ausschuss für Sportentwicklung, den Sportausschuss sowie den Verbandsrat.
Es gibt ein Merkblatt zur "Verzahnung" und zu Breitensportpässen, das die wichtigsten Fragen rund um das Thema beantwortet und es gibt die geltenden Regeln für Breitensportwettbewerbe im DTV.

Das alles ist jetzt zusammengefasst zu finden im Anhang 8 der TSO unter Breitensport.

Zuständigkeit für Breitensportwettbewerbe
Ausschuss für Sportentwicklung (AfS)

Zuständigkeit für Verzahnung Breitensport – Leistungssport, Breitensportpässe
Ausschuss für Sportentwicklung (AfS) und Sportausschuss (SAS)
Änderungen bedürfen der Zustimmung beider Gremien.

Weitere Materialien zum Thema Breitensportwettbewerbe finden Sie unter Downloads.