News

  • Startseite » 
  • News » 
  • WM Jazz: Zum Abschluss deutscher Doppelerfolg
Jazz- und Modern Dance

WM Jazz: Zum Abschluss deutscher Doppelerfolg

Gold und Silber im Hauptgruppe II-Turnier

Siegerehrung Hauptgruppe II Gruppen Jazz

Noch einmal erklang die deutsche Nationalhymne und strahlende Gesichter in Deutschland-Jacken genossen den Moment: die "Jazzy Diamonds" vom Jazz Dance Club Cottbus 99 ertanzten sich bei ihrer ersten WM-Teilnahme die Goldmedaille.
Neben ihnen standen die sechs Tänzerinnen von "Champagne" (1. Voerder TSC Rot-Weiß 1987) die mit dem Silberrang einen deutschen Doppelerfolg klar machten.

von Thorsten Süfke

Jubel und Freude im Cottbusser Team

Der Abschlusstag der Jazz WM 2017 stand im Zeichen der Gruppen und Formationen. Bei den Junioren-Formationen reichte es für "Marsupilami" (1. Jazzdance Club i. Dance Center Freiburg) unter den 22 Formationen nur zu Platz 18.
Bei den Erwachsenen traten 17 Formationen von verschiedenen Kontinenten an. Mit Platz 16 schied "Imagination" (TC Schöningen) nach der Vorrunde aus.
"en Vogue" (1. Jazzdance Club i. Dance Center Freiburg) durfte im Halbfinale nochmals auf die Fläche, doch bei dem sehr hohen Niveau konnten die Freiburger leider nicht mithalten (Platz 12).

Und somit konnten und mussten sich die deutschen Fans vollständig der Unterstützung der Hauptgruppe II widmen. Direkt nach dem Finale ahnten viele schon, dass es wohl doch noch ein medaillenreicher Tag für Schwarz-Rot-Gold werden würde.
In den Punkten Choreographie und Technik sind die deutschen Teams hier seit Jahr top und die "Jazzy Diamonds" (Jazz Dance Club Cottbus 99) lieferten eine bravoröse und perfekte Leistung ab.
Ebenso die vielfachen WM-Teilnehmer "Champagne" vom 1. Voerder TSC Rot-Weiß 1987, die das Finale eröffnen durften und für ihre Darbietung mit der Silbermedaille belohnt wurden.

Zurück