News

Formationen Standard und Latein

Titel Nummer 13 zum zweiten

Grün-Gold-Club Bremen setzt Siegesserie fort

Grün-Gold-Club ist zum 13. Mal Deutscher Meister. Foto: Hey

Wie in der Standardsektion fängt auch der Deutsche Meister der Lateinformationen das zweite Dutzend der Titelsammlung an:

von Ulrike Sander-Reis

Der Grün-Gold-Club Bremen gewann mit seinem erprobten Programm „Noises, Voices, Melodies“ seinen 13. Nationalen Meistertitel.
Auf den folgenden Plätzen gab es einiges Neues zu sehen. Die FG Bochum/Velbert hatte sich mit „One World“ ein gesellschaftspolitisches Thema gesetzt und wurde für die Umsetzung auf der Fläche mit dem zweiten Platz belohnt. Blau-Weiss Buchholz stellte schon im vergangenen Jahr „The Team“ in den Vordergrund und wiederholte seinen damaligen Erfolg mit dem dritten Platz. Zurück in der 1. Bundesliga ist die TSG Bremerhaven, die als einziger der drei Aufsteiger direkt ins Finale vordrang und mit dem Thema „Matrix“ klar den vierten Rang erreichte.

1. Grün-Gold-Club Bremen A 34,08
2. FG Bochum/Velbert* 32,69
3. Blau-Weiss Buchholz A 31,46
4. TSG Bremerhaven A 30,33

5. 1. TC Ludwigsburg A
6. TSG Backnang
7. FG Rhein-Main*
8. TSC Walsrode A

 

*FG Bochum/Velbert =  FG T.T.C. Rot-Weiss-Silber Bochum - 1. TSZ Velbert A
FG Rhein-Main = FG TSC Metropol Hofheim / TC Blau-Orange Wiesbaden / TSC Rot-Weiß Rüsselsheim A

Zurück