News

  • Startseite » 
  • News » 
  • Start nächste ESV-Stufe bei Jazz- und Modern Dance: Informationen für Trainer und Betreuer
Jazz- und Modern Dance

Start nächste ESV-Stufe bei Jazz- und Modern Dance: Informationen für Trainer und Betreuer

Was ist zu tun, damit eine Formation beim ersten Saisonturnier starten kann?

Auf die häufigsten Fragen im Zusammenhang mit dem nächsten Schritt bei der Einführung der elektronischen Sportverwaltung in der Turnierart Jazz- und Modern Dance hat der Fachausschuss JMD ein Rundschreiben veröffentlicht.

von Thorsten Süfke

1. ID Karten:
Die einzelnen ID Karten müssen beim Turnier nicht vorliegen, da sie auf der Startkarte (Mannschafts-ID) abgedruckt werden. Wir empfehlen aber, alle Karten mit Smartphone einmal abzufotografieren und somit verfügbar beim Turnier zu haben, falls doch Fragen aufkommen.
Die ID Karten gehören der abgebildeten Person und diese Person sollte die Karte auch sicher aufbewahren!

2. Startkarte = Mannschafts-ID:
Die Startkarte (=Manschafts-ID) können zusammengestellt werden, sobald die ID-Karten der einzelnen Tänzer im ESV-Portal den Status „genehmigt “ haben. Um eine Startkarte zu erstellen, müssen dieser mindestens sechs Tänzer zugeordnet werden.
Die Startkarte wird dann, wie gewohnt, als pdf-Dokument im Portal zur Verfügung gestellt und ist im A4-Format auszudrucken.
Die Startkarte bringt Ihr zu jedem Turnier mit und legt sie zusammen mit der Mannschaftsaufstellung (siehe Punkt 3) bei der Turnierleitung vor. Ohne Vorlage einer Startkarte und der dazugehörigen Mannschaftsaufstellung seid Ihr nicht startberechtigt!

3. Mannschaftsaufstellung
Die bisherige Tänzeraufstellung heißt jetzt Mannschaftsaufstellung und Ihr könnt sie ebenfalls aus dem ESV-Portal ausdrucken, sobald Ihr eine Startkarte (wie unter Punkt 2 beschrieben) zusammengestellt habt, denn die Mannschaftsaufstellung ist im gleichen pdf-Dokument wie die Startkarte enthalten.

Die Mannschaftsaufstellung mit der Angabe der Tänzer für die Vorrunde sowie der Ersatztänzer muss der Turnierleitung – wie bisher die Tänzeraufstellung – vorliegen.
Jeder Wechsel ist der Turnierleitung anzuzeigen, die dann die Änderung auf der Mannschaftsaufstellung vornimmt. Ab sofort braucht Ihr nur ein Exemplar der Mannschaftsaufstellung abzugeben.
Die oder den Mannschaftskapitän/in tragt Ihr handschriftlich auf der Mannschaftsaufstellung ein – dies kann auch noch vor Ort beim Turnier sein. Wichtig ist – wie bisher – dass dies eine Person ist, die gemäß der Turnier- und Sportordnung (TSO) auch für Eure Mannschaft handeln kann.

Nach dem Turnier verbleibt die Mannschaftsaufstellung bei der Turnierleitung, die Startkarte dagegen wird Euch zusammen mit der Musik wieder ausgehändigt.

Weitere Hinweise:
Wir empfehlen Euch dringend vor dem ersten Turnier die Mannschaftsaufstellung mehrfach auszudrucken und dabei zu
haben. Bei Änderungen von Tänzern im weiteren Verlauf der Saison muss dann natürlich die jeweils aktuelle Startkarte und Mannschaftsaufstellung ausgedruckt und vorgelegt werden.
Da es keine Blanko-Formulare mehr gibt, können Euch Ausrichter oder Turnierleitung hier nicht mehr aushelfen, da sie keinen Zugriff auf Eure Daten haben!

Bitte noch einmal prüfen, ob alle Tänzer, die starten sollen, auf der Startkarte stehen (und somit die Tänzer der Formation zugeordnet sind)!

Ausweis- und Alterskontrollen entfallen vollständig, da für die Erstellung der ID-Karten alle relevanten Daten erhoben wurden.
Auch die Unterschrift der Erziehungsberechtigten entfällt auf der Startkarte, da der ID-Kartenantrag diese Unterschriften enthält.

Das vollständige Rundschreiben ist auch auf der Homepage unter Sportwelt > JMD > Downloads oder hier zu finden.

Zurück