News

Mehrere Kategorien

"l'équipe" zieht nach

Deutsche Meisterschaft Formationen Jazz- und Modern Dance Jugend

L'équipe (Foto: T.Estler)

Die unglaubliche Serie hält an: "l'équipe" überzeugt auch in diesem Jahr alle Wertungsrichter. Mit sieben Einsen geht der Meistertitel der Jugend - wie in der Hauptgruppe - an den TSC Blau-Gold Saarlouis.

von Thorsten Süfke

Pirouette (Foto: T. Estler)

Es ist einfach unglaublich: Seit 2013 hat "l'équipe" bei einer Deutschen Meisterschaft keine einzige Bestnote an eine andere Formation abgeben müssen. Und auch im fünften Jahr sollte diese Serie nicht abreißen. Schon in der Vorrunde am zweiten Tag der Formationsmeisterschaften Jazz- und Modern Dance in Ludwigsburg untermauerten die Saarländerinnen ihren Anspruch, auch 2017 zur nationalen Spitze zu gehören. Zwei weitere Runden später war das Urteil des Wertungsgerichts eindeutig: Siebenmal Platz Eins ließ den Nachwuchs aus Saarlouis jubeln und die Zuschauerinnen und Zuschauer in der Rundsporthalle kräftig applaudieren.

Vorausgegangen waren drei Runden, in denen die 14 besten Jugendteams aus ganz Deutschland ihre diesjährigen Choreographien präsentierten. Sie hatten sich jeweils in ihren Jugendverbandsligen zur Teilnahme an einer der beiden Regionalmeisterschaften in Wuppertal und Walldorf qualifiziert und von dort wiederum für die nationale Meisterschaft. So betonte der DTV-Bundesbeauftragte JMD, Thorsten Süfke, der selbst an diesem Wochenende der Turnierleitung als Chairperson vorsaß, in seiner kurzen Begrüßungsansprache, dass alle Formationen, die es bis zur DM geschafft haben, bereits Sieger seien und aus den besten nun nur die allerbeste Leistung gesucht werde.

Nach der Vorrunde mussten sich freilich sechs Formationen bereits aus dem Turnier verabschieden; die Gruppen aus Bobstadt, Dinslaken, Königsbrunn, Mannheim, Saarlouis, Schöningen, Schwalbach und Wuppertal wurden hingegen ein zweites Mal auf die Fläche gerufen. Erneut zeigten die jungen Tänzerinnen und Tänzer eindrucksvolle Leistungen und begeisterten Zuschauer wie Wertungsrichter gleichermaßen. Trotzdem war die Entscheidung zur Endrunde klar: Fünf Formationen sollten den Wettbewerb um den Titel unter sich ausmachen. Ein wenig überraschend, aber am Ende eindeutig musste sich auch der norddeutsche Jugendmeister bereits an dieser Stelle geschlagen geben: "Sunshine" vom TSV Kastell Dinslaken schied mit dem Anschlussplatz an die Finalrunde aus.


Zu dieser wurde als erstes "Flash" vom PSC Mannheim-Schönau auf die Fläche gerufen. Mit ihrem gefühlvollen Tanz zu Klavier- und Violinenklängen landeten sie am Ende auf Rang fünf. Platz vier ging an "Next Generation" (TSC Dance Gallery Königsbrunn) und ihre tänzerische Umsetzung des Themas Ausgrenzung. "Coco" aus Bobstand zeigte eine sehr synchrone letzte Runde und wurde mit dem Bronzepokal belohnt. Auch "Pirouette" (ASV Wuppertal) legte eine hervorragende Finaldarbietung vor und nahm aus den Händen der Präsidentin von Tanzsport Deutschland, Heidi Estler, und des Präsidenten des TBW, Wilfried Scheible, die Silbermedaillen entgegen. Ungeschlagen blieb jedoch "l'équipe": Mit einer fehlerfreien Schlussrunde machten sie den erneuten Titelgewinn perfekt.

Die ersten vier Formationen dürfen sich neben ihren Platzierungen auch über die Fahrkarte zu den Weltmeisterschaften der International Dance Organization freuen, die im Dezember 2017 in der Nähe von Warschau ausgetragen werden. Text: Alexander Dölecke

 

Gesamtergebnis der Deutschen Meisterschaft JMD Formationen Jugend 2017:

1. l'équipe (TSC Blau Gold Saarlouis, SLT)   1 1 1 1 1 1 1
2. Pirouette (ASV Wuppertal, TNW)   2 3 3 5 3 3 2
3. Coco (TG Bobstadt, HTV)   3 2 4 2 5 2 5
4. Next Generation (TSC Dance Gallery Königsbrunn, LTVB)   5 4 2 3 4 4 3
5. Flash! (PSC Mannheim-Schönau, TBW)   4 5 5 4 2 5 4
------
6. Sunshine (TSV Kastell Dinslaken, TNW)   
7./8. Début (TC Schöningen, NTV)
7./8. Las Pequenas (TV 1894 Schwalbach, SLT)
------
9./10. djenga (TV Großostheim, HTV)
9./10. Shining Stars (SV Rot-Weiß Walldorf, HTV)
11./12. Peanuts (TSV Rudow 1888, LTV Berlin)
11./12. Move on (TSC Brühl im BTV 1879, TNW)
13. Bonté (Wilsdruffer Tanzteam, LTVS)
14. Les Papilllons (Wilsdruffer Tanzteam, LTVS)

Zurück