News

  • Startseite » 
  • News » 
  • JMD: ID-Karten ab jetzt für alle Sportler
Mehrere Kategorien

JMD: ID-Karten ab jetzt für alle Sportler

Mit dem Wettkampfjahr 20(17/)18 wird die elektronische Sportverwaltung in der Turnierart Jazz- und Modern Dance vollständg eingeführt

Dies bedeutet, dass papierhafte Start- und Lizenzbücher der Vergangenheit angehören und für alle Tänzer eine persönliche ID-Karte vorliegen bzw. beantragt werden muss. Die ID-Karten werden durch die Mannschaftskapitäne/Vereinsbetreuer über das „neue“ ESV-Portal beantragt (das bisherige DTV-Vereinsportal wird demnächst abgeschaltet, die Daten bleiben im Hintergrund bestehen).

von Thorsten Süfke

Wie ID-Karten für alle Sportler zu bestellen sind, zeigt ein pdf-Dokument auf der Homepage unter Sportwelt > JMD > Downloads.

Weitere wichtige Hinweise:
Jeder Tänzer beantragt/besitzt nur eine ID-Karte – wer bereits für Solo, Duo, Small Group oder als Wertungsrichter bzw. Turnierleiter eine ID-Karte erhalten hat, benötigt keine weitere.
Bei Änderungen (Foto, Name, Datum, Adresse,..) keinesfalls einen neuen Antrag stellen – es entstehen Doubletten oder sogar doppelte Personendatensätze –, dies führt zu Fehlern und dass der ID-Kartenantrag erstmal nicht bearbeitet werden kann.
Erforderliche Änderungen bitte daher unbedingt im bestehenden Antrag oder Personendatensatz vornehmen – Änderungen, die ein Verein nicht selbst vornehmen kann (wie Namensänderungen), bitte per Mail an die DTV Geschäftsstelle senden (jupe@tanzsport.de).

Kosten:
Für TänzerInnen von bestehenden Formationen werden 6 Euro berechnet.
Für neu zu meldende TänzerInnen kostet die ID Karte ebenfalls 6 Euro.

Zeitplan:
In einem weiteren Schritt müssen bis zum 15. Oktober 2017 die Jahreslizenzen 2018 der Formationen bestellt werden und damit die Formationen zur Saison 2018 angemeldet bzw. zurückgemeldet werden!
Sind alle TänzerInnen im ESV-Portal vermerkt und im Besitz einer persönlichen ID-Karten, kann ab November/Dezember 2017 die jeweilige Formation aus den TänzerInnen des Vereins zusammengestellt werden. Hieraus wird dann die zwei- bis dreiseitige Startkarte generiert, die auf der einen Seite alle wichtigen Informationen zur Formation (Name, Verein, Mannschaftsführer, Liga usw.) aufzählt und auf der/den Folge-Seite(n) die Vorderseiten der individuellen ID-Karten als Kopie abbildet. Zusammen mit der weiterhin erforderlichen Tänzeraufstellung je Turnierstart sind damit dann alle für eine Turnierteilnahme erforderlichen Unterlagen vorhanden.

Zurück