News

Verband

DTV Präsidium tagte in Frankfurt

Eine umfangreiche Tagesordnung wurde am vergangenen Wochenende von den Präsidiumsmitgliedern des DTV abgearbeitet.

von Gaby Michel-Schuck

Neben den internationalen Informationen zur WDSF und DanceSport Europe beherrschten Themen wie die Professional Division, das Projekt „Teacher & Stundent“ sowie das DOSB-Lizenzmanagementsystem die Diskussionen.

Durchweg positive Rückmeldungen gab es zu dem Video „Tanz des Jahres“, das in Zusammenarbeit mit Daniel Reichling und Torben Heks und unter Mitwirkung des Bundestrainers und der Kaderpaare entstanden ist.

Die Jugend erfreute sich gestiegener Teilnehmerzahlen bei der Sommer Cool Tour 2017. Für 2018 ist die Veranstaltung in Walldürn (Odenwald) geplant. Die Bundesjugendkadertermine für den Sommer wurden umstrukturiert, so dass die Zehn-Tänze-Paare nur noch sechs Tage am Stück trainieren (vier Tage Latein + zwei Tage Standard). Schulsport: Die Prädikate „Tanzsportbetonte Schule“ und „Schulsportbetonter Verein“ werden für 2018 ausgeschrieben.

Aus dem Sportbereich gibt es zu vermelden, dass zum jetzigen Zeitpunkt für 2018 bis auf den Deutschland Cup der Hauptgruppe A-Standard alle Turniere Standard und Latein vergeben sind.
Analog zum Team 13 Latein ist ein Team 13 Standard geplant. Die Premiere wird im November sein – Training in Düsseldorf und anschließende Teilnahme an Weltranglistenturnieren in Oslo.

„Sport pro Gesundheit“: Das Manual ist zur Zeit im Druck und wird ab Mitte Oktober über den Tanzwelt Verlag vertrieben. Einweisungen in das Programm sind in der Planung. Sobald Termine dafür feststehen, werden sie auf der DTV-Homepage veröffentlicht.

Zurück