News

Professional Division

Doppelsieg für Deutschland

WDSF Super Grand Prix Gold für Ferruggia/Köhler und Pasechnik/Arndt

In der russischen Hauptstadt fanden am vergangenen Wochenende gleich zwei WDSF Super Grand Prix Turniere statt. In beiden Turnieren standen am Ende jeweils deutsche Paare ganz oben auf dem Siegertreppchen.

von Gaby Michel-Schuck

Jeweils sieben Paare aus sechs (Standard) bzw. fünf (Latein) Nationen waren zu den PD-Serienturnieren angetreten. In beiden Sektionen setzten sich die Vertreter von Tanzsport Deutschland mit allen gewonnenen Tänzen eindeutig an die Spitze.

Benedetto Ferruggia/Claudia Köhler Foto: DTV Archiv

Finale WDSF Super Grand Prix Standard (7):
1. Benedetto Ferruggia/Claudia Köhler, TSC Astoria Stuttgart
2. Donatas Vezelis/Lina Chatkeviciute, Litauen
3. Andrzej Sadecki/Karina Nawrot, Polen
4. Andrey Motyl/Ekaterina Kim, Russland
5. Artem Bronnikov/Daria Bronnikova, Russland
6. Martin Dvorak/Zuzana Silhanova, Tschechische Rupublik
7. Marco Camarlinghi/Marina Minasi, Italien

Pavel Pasechnik/Marta Arndt Foto: DTV Archiv

Finale WDSF Super Grand Prix Latein (7):
1. Pavel Pasechnik/Marta Arndt, TSC Rot-Weiss Karlsruhe
2. Marts Smolko/Tina Bazykina, Lettland
3. Dmitry Pugachev/Anastasia Selivanova, Russland
4. Jun Wang/Yiwen Jia, Volksrepublik China
5. Yao Hou/Ting Zhuang, Volksrepublik China
6. Juan Manuel Gomez/Marina Mangione, Spanien
7. Javier Rodriguez Manzaneque/Cristina Manas Jimenez. Spanien

Zurück